WFS brücken

Aus Probe Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

94er ECP 16V/24V - Anleitung zum Brücken der Wegfahrsperre

Schlüssel mit Handsender für die Bosch Wegfahrsperre.

Die Bosch WFS kann ziemlich einfach und umsonst (wenn man es selbst macht) überbrückt werden. Das Problem mit der kaputten Wegfahrsperre haben viele Probes. Wenn ein kleiner Handsender an eurem Schlüssel hängt, dann besitzt ihr einen echten 94er mit der meist problembringenden WFS. Meist sind kalte Lötstellen an verschiedenen Kontakten zu den jeweiligen Systemen die Ursache. Die WFS ist verbunden mit dem Anlasser, der Kraftstoffpumpe und der Zündanlage und legt diese bei Aktivierung lahm.

Was sind die Folgen einer defekten Wegfahrsperre?

  • Motor startet nicht mehr
  • Drehzahlmesser sackt plötzlich ab -Motor geht aus (kann während der Fahrt, aber auch mit Standgas passieren)
  • Drehzahlmesser sackt ab, Motor stolpert, Drehzahlmesser kommt wieder hoch

Einige dieser Symptome treten auch auf, wenn der Zündverteiler defekt ist. Dies ist eine weitere Schwachstelle der jüngsten Modelle. Bevor man sich aber einen Reparatursatz bei Ford bestellt, sollte man auf jeden Fall die WFS checken und diese gegebenenfalls selber brücken. Hier steckt meist der Wurm drin. Nun habt ihr mehrere Möglichkeiten :

  1. ihr kauft eich ein neues Wegfahrsperrenmodul für ca.250€ bei Ford (müsst ihr mal selber erfragen)
  2. ihr baut die WFS aus und brückt sie nur Teilweise (z.B. das Zündverteilersystem und die Kraftstoffpumpe. Der Anlasser bleibt unberührt) Der Vorteil liegt auf der Hand, ihr könntet Glück haben und den Fehler beseitigen und ihr habt noch eine funktionierende WFS im Auto!
  3. ihr baut die komplette Wegfahrsperre selber aus und brückt diese vollständig (Anlasser, Zündverteiler und Kraftstoffpumpe)
ACHTUNG: Ihr müsst dies euer Versicherung unbedingt mitteilen, wenn ihr beim Abschluss der Versicherung die WFS mit angegeben habt, ansonsten könntet ihr bei eventuellem Diebstahl Ärger bekommen.

Was braucht ihr alles zum Ausbauen und Brücken?

Pflicht:

  • mind. 1 Stunden Zeit
  • eine (kleine) Bohrmaschine mit mind. 14v Akku. und (optimal) Titanbeschichtete Bohraufsätze oder einen Senker
  • eine (Kleine) Ratsche mit 30er Torx-Bit
  • eine Kneifzange
  • Kreuz/Schlitz Schraubenzieher
  • Isolierklebeband

Eventuell:

  • Kabelquetschverbinder ( Löten ist besser ! )
  • Zange
  • Wundpflaster
  • Sekundenkleber für abgebrochene Klemmen der Mittelkonsole

Der Ausbau

Konsolen abbauen. Nicht unbedingt nötig.
Hintere Verkleidung entfernen.
Metallkäfig hinausziehen.
  1. Zuerst müsst ihr den Minuspol der Batterie abklemmen, damit ihr ohne Risiko an den Kabel arbeiten könnt und ihr keinen Stromschlag bekommt.
  2. Nun müsst Ihr die Verkleidungen im Fahrer und Beifahrerfußraum entfernen. Beide sind mit jeweils einer Schraube und einem Plastikclip befestigt. Beim Clip verwendet am besten den Schlitzschraubenzieher oder euren Fingernagel und holt ihn vorsichtig raus. Ihr müsst zuerst das Mittelstück des Clips anheben um den gesamten Clip sauber rauszubekommen!
  3. Nun könnt ihr den Metallkäfig sehen, der im Fahrerfußraum neben dem Gaspedal mit 2 Nieten und auf der Beifahrerseite mit 2 Schrauben befestigt ist. In ihm befindet sich die Wegfahrsperre. Jetzt wird's anstrengender! Nehmt nun den Bohrer oder Senker und Bohrt die beiden Nieten auf. Benutzt einen Bohrer mit etwa 5 - 6 mm und bohrt den Nietenkopf durch. Irgendwann fällt die Niete ab... Alternative : nehmt einen Senker, der ist kürzer und Ihr kommt besser drann, und bohrt damit den Kopf der Niete ab.
  4. Nun geht es ab in den Beifahrerfußraum. Dort braucht ihr einen Torx der Größe 30. Versucht nun irgendwie an die 2 Schrauben zu kommen und setzt von oben den Schlüssel an. Solltet ihr eine kleine Ratsche haben mit Torxaufsatz hilft euch das ungemein. Dort unten ist es sehr eng... wenn ihr zu wenig Platz haben solltet, dann verbiegt den Matallrahmen ( da wo der Clip saß) ein wenig nach unten. Dreht nun die Schrauben gegen den Uhrzeigersinn auf und versucht den Schraubenkopf zu schonen! Sollte der Kopf zerbröseln müsst ihr mit der Zange weiter machen... also Vorsicht! Diese Arbeit wird euch ziemlich viel Geduld und Schweiß abverlangen.
  5. Habt ihr alle Nieten und Schrauben entfernt könnt ihr den Metallkäfig zur Fahrerseite hinausziehen. Drückt dazu das Gaspedal ein wenig nach unten... nun haltet ihr die Wegfahrsperre in den Händen. Zieht nun den Kabelstecker von dem WFS- Kasten ab und legt den Käfig samt WFS erstmal zur Seite.

Jetzt geht es nur noch um den Kabelstrang

Nun habt ihr 2 Möglichkeiten die WFS zu brücken: komplett oder nur teilweise. Sucht es euch selbst aus (s.o.) Bevor ihr anfangt, solltet ihr den Plastikschlauch, der die Kabel umhüllt ca. 5 cm nach oben aufschneiden, damit ihr besser Arbeiten könnt. Alternativ könnt Ihr die Brücken auch im WFS Modul auf der Platine setzen um den Kabelstrang nicht zu beschädigen. Auf der Platine besteht auch weniger Gefahr das sich etwas Losvibriert.


Steckerbelegung - Sicht auf den Stecker
PIN Belegung
1 zur LED-Statusanzeige
2 nicht belegt
3 nicht belegt
4 Masse
5 nicht belegt
6 Kl.15 (+ bei Zündung ein)
7 Eingang Schalter Zusatzagregate (ACC)
8 Spannungsversorgung (Batt) +
9 Kraftstoffpumpenrelais
10 zum PCM- Relais
11 zur Kraftstoffpumpe
12 nicht belegt
13 zum Zündverteiler
14 nicht belegt
15 zum Wegfahrsperrenrelais
16 Relais WFS -Anlasserunterbrecherrelais
Der Stecker zur Wegfahrsperre
Folgende Pins müssen gebrückt werden um die WFS komplett zu deaktivieren

Pin 10 und 13 brücken = Zündanlage

Pin 9 und 11 brücken = Kraftstoffpumpe

Pin 15 und 16 brücken = Anlasser

Trennt entweder die Kabel ,die ihr brücken wollt durch und verzwirbelt die, oder benutzt Quetschverbinder! Ich habe die Kabel durchtrennt und verzwirbelt da der Quetschverbinder bei mir zu locker war und den Strom nicht leiten konnte. Bevor ihr die Kabel zerschneidet, markiert sie bitte mit der entsprechenden Kabelnummer, falls später noch mal Arbeiten daran durchgeführt werden müssen!

Nachdem ihr alle Kabel gebrückt und entsprechend isoliert habt, baut ihr alles wieder ordentlich zusammen.

Wundert euch nicht, wenn die rote Leuchte der WFS jetzt Fehlercodes ausgibt. Meist leuchtet sie von nun ab ununterbrochen. Dies kann besonders Nachts nerven, da sie sich in der Windschutzscheibe spiegelt. Klebt das Lämpchen am besten ab oder übermalt es mit schwarzem Edding. Wenn ihr das nicht wollt: durchtrennt einfach das Kabel zur LED(1).

Sollten nun doch noch Aussetzer entstehen und der Motor ausgehen, solltet ihr umgehend eine Werkstatt aufsuchen und alles von einem Fachmann überprüfen lassen.

Reparatur

Solltet Ihr eurer WFS noch eine Chance geben wollen hier einige Tipps:

Der Mikrocontroller steuert alle 3 'Stufen' der WFS über einen Pin an, der wiederum Transistor T11 ( neben dem kleinen Relais ) aktiviert und beide Relais gleichzeitig schaltet. Das kleinere Relais ( EP2-3L1T ) schaltet Pin 15&16 durch ( Anlasser ) Das größere ( EN2-1H1T ) verbindet Pin 9 mit 11 und 10 mit 13 ( Zündung und Benzinpumpe )

Solange nur eines der Systeme ausfällt stehen die Chancen gut das eine der Lötstellen rissig geworden ist. Dabei erst einmal die der Relais und der großen Bauteile nachlöten. Sollte das nichts bringen kann man den entsprechenden Kreis brücken oder man tauscht die Relais da die Kontakte immer schlechter werden.

95-97er ECP

Das 95er PATS System läßt sich nicht überbrücken und das sollte man auch nicht versuchen, das Auto könnte nie wieder anspringen!