Türgriffe

Aus Probe Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Problem

Bei meinem 24V waren die Türgriffe extrem labbrig und hatten keinen Gegendruck mehr. Heute beim Einstellen der Türe hab ich mich dann gleich mal auf Fehlersuche begeben, und ne kleine Fotoserie gemacht.

Eigentlich sollte zu Anfang ein Bild sein von der kleinen Delle neben dem Türgriff, die von Innen nach Außen gedrückt ist. Aber anstatt die Delle aufs Bild zu bekommen, hab ich immer die Werkstattwand fotografiert. Naja, Wachs is eben nich immer von nutzen ;-)

Wie gesagt, wenn eine kleine Delle, die von innen nach außen gedrückt ist, und neben dem Türgriff sitzt, ist die Feder vom Türgriff durchgerutscht und der Türgriff hat nicht mehr den Gegendruck den er haben sollte. Wie ihr dem entgegenwirken könnt, werdet ihr hier nun erfahren.


Von innen sieht das ganze so aus.


Die Lösung

Nun, die Lösung ist relativ einfach und bei demontierter Türverkleidung recht schnell erledigt

Als erstes lösen wir das Gestänge das zum Inneren Türöffner geht

Hier der Clip.


Den Türgriff selbst zu lösen ist einfach. Beim genaueren Untersuchen der Türinnenseite stellt man fest das sich da 2 Gumminubbes breit machen.

Rauspopeln


Dann sieht man 2 Schrauben

Lösen
Löcher unter den Gumminubbes.


Dann kann man schön den Türgriff rausziehen. Das Kabel zu lösen finde ich unnötig. Deswegen habe ich es auch drangelassen. Auf dem Bild kann man sehr schön erkennen warum die Feder verrutscht ist. Der Metallbügel der die Feder hält ist nach oben gebogen. Die Folge ist dann eine Feder die zurückschnappt, gegen das Türblech knallt und eine unschöne Delle verursacht. Den Bügel ein Stückchen nach unten Biegen und dann die Feder wieder spannen. Natürlich alles auch nochmal in Visueller Form


Die durchgerutschte Feder.
Feder wieder in richtiger Position.


So, das ganze jetzt noch zusammenbauen und schon hat euer Türgriff wieder richtig schmackes

Und wenn ich es mal anmerken darf: Die Türe is ne Fehlkonstruktion