Heckschürzen De-/Montage

Aus Probe Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorweg: Alle Schrauben sind Kreuzschrauben.

Zur Demontage der Heckschürze muss man erstmal die Rückleuchten demontieren. Also Heckklappe auf und jeweils die Schraube lösen. Nun das Rücklicht außen erst nach hinten (immer in Fahrrichtung gesehen) ziehen und dann nach außen weg schieben. Dabei immer vorsichtig und mit Gefühl vorgehen, da die Kanten der Rücklichter sehr leicht weg brechen.

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Nun die Schrauben (1) abschrauben. Danach gleich die Schrauben (3). Beim ECP sind es 3 Plastikschrauben, beim T22 5. Danach kann es gleich mit den Schrauben (2), (2a) und (2b) weitergehen.

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Bei der ECP-Schürze kann man sehen das rechts der "Verbindungsstab" (2b) noch am Auto verblieben ist, links ist er an der Schürze. Da der Stab etwas mit der Karosserie verklebt ist, sollte man ihn lieber am Auto lassen. Außerdem kann man sehen das an der ECP-Schürze der kleine Spritzschutz zwischen (2) und (2b) nicht mehr montiert ist, bei der T22-Schürze schon. Das passiert wenn man (2a) nicht löst. Es ist aber einfacher (2) zu lösen, denn dann braucht man die 2 Schrauben, mit denen der Spritzschutz an der Karosserie befestigt ist nicht zu lösen. Diese sind nämlich oft vergammelt.

Weiter geht es mit den Schrauben (4), welche von innen in Höhe der Blinker verschraubt sind. Sehen kann man sie nicht aber erfühlen. Am besten einen Maulschlüssel (ich glaube 10er) oder eine lange Nuss verwenden. Sind aber nicht besonders fest und lassen sich nach dem lösen locker mit der Hand abschrauben.

Nun kann man schon die Heckschürze nach hinten abziehen.

Um den Träger zu lösen muss man noch die Schrauben (5) mit einen (ich glaube) 14er Schlüssel lösen.

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Die vier Oberen befinden sich im Innenraum und sollten gut zu lösen sein. Die beiden Unteren sind von unten zugänglich und leider der Umwelt ausgesetzt, d.h. sie sind vermutlich ziemlich vergammelt. Also ordentlich mit WD40 o.ä. behandeln und gut einwirken lassen. Sonst kann es leicht passieren das man den "Stehbolzen" aus seiner Halterung reißt. Da man kein eine Möglichkeit hat diesen fest zu halten hilft dann oft nur ausbohren. Musste ich bist jetzt leider schon bei 2 T22 machen. Mir ist allerdings aufgefallen das die "Stehbolzen" einen viereckigen Kopf haben, vielleicht kann man den auch einfach wieder in seine Halterung drücken und dann weiter lösen. Danach kann man auch den Träger einfach abnehmen.

Der Vollständigkeit halber:

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Hier kann man sehen das der Grundträger beim ECP und T22 der Selbe ist, nur der Styroporteil ,die schwarze Halterung incl. Nebelschlussleuchte und die Kennzeichen-Beleuchtung unterscheiden sich.